allgemeine geschäftsbedingungen

agbs

  1. Der Inhalt der „Physiotherapeutischen Behandlung“ basiert auf der mir vom Patienten übergebenen ärztlichen Verordnung, ausgenommen bei Behandlungen im Präventivbereich.

  2. Grundsätze der Behandlung sind
    • der aktuelle Stand der Wissenschaft
    • das MTD-Gesetz
    • die Selbstbestimmung des Patienten
    • meine Verschwiegenheitspflicht

  3. Die Bezahlung erfolgt direkt nach jeder Einheit in bar. Der Patient erhält einen Beleg für jede Zahlung, die Gesamtrechnung wird am Ende der Behandlungsserie ausgestellt. Der Patient kann im Fall der Genehmigung durch seinen Versicherer diese Kosten teilweise rückerstattet bekommen. Ich übernehme keine Gewähr auf die Rückerstattung des Versicherers; die nötigen Schritte für die Kostenrückerstattung sind vom Patienten zu setzen.


  4. Kann ein Kunde den für ihn reservierten Termin nicht einhalten, ist dieser mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Andernfalls wird der Termin in Rechnung gestellt.

  5. Da mir der Behandlungserfolg für den Patienten sehr wichtig ist, weise ich ausdrücklich darauf hin, dass dieser weitgehend von dessen Mitwirken am Behandlungsprozess abhängt, und ersuche um möglichst aktive Mitarbeit im Sinne Ihrer Gesundheit.

  6. Die Betreuung kann jederzeit im beidseitigen Einvernehmen beendet werden, wobei allerdings auf Punkt 4.) nochmals verwiesen wird. Die Behandlung kann durch mich ohne Angabe von Gründen jederzeit abgebrochen werden.

  7. Es gilt Haftungsausschluss bei Verlust von Wertgegenständen während der Behandlung.

  8. Als Gerichtsstand wird Wien vereinbart.

Kontakt

handschuh.ursula@hotmail.com
+43 650 634 98 14 – Termine bitte telefonisch anfragen!