Prävention
Die Prävention im Bereich der Physiotherapie gewinnt immer mehr an Wichtigkeit. Nach dem Prinzip "Vorbeugen ist besser als Therapieren" besteht der Sinn der präventiven Physiotherapie darin, Verletzungen, Überlastungssyndrome und damit verbundene Folgeerkrankungen und Schmerzen vorzubeugen. Die Aufgabe der Physiotherapeuten beinhaltet die Gesundheitsberatung und –erziehung, sowie die Durchführung vorbeugende Maßnahmen. Aufgabenbereiche finden sich sowohl im Sportbereich, als auch in der Orthopädie und Geriatrie (Sturzprävention, Haltungsschulungen), sowie in der Arbeitsmedizin (Arbeitsplatzgestaltung, ausgleichende Bewegung, Kräftigung etc.). Für präventive Physiotherapie ist keine ärztliche Verordnung notwendig.